Kabinett beschließt Einführung des Zwangspfands


Das umstrittene Dosenpfand soll zum 1. Januar 2003 eingeführt werden. Das Bundeskabinett billigte in Berlin die Pläne von Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Demnach werden Dosen und Einwegflaschen für Bier, Mineralwasser und Erfrischungsgetränke wie Fanta oder Cola mit einem Pflichtpfand von 0,25 EUR belegt, bei einer Verpackung von mehr als 1,5 Liter von 0,50 EUR. Das Pfand werde dazu führen, "dass Dosen und Plastikflaschen in der Verwertung statt in der Landschaft landen", erklärte Trittin.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats