Sepa Handel setzt auf eine Karte


LZ|NET. Der Handel fordert in Europa eine günstige Alternative zu Mastercard und Visa. Doch die europäischen Banken zögern. Das Hauptziel von Sepa, sinkende Kosten im bargeldlosen Zahlungsverkehr, droht damit in weite Ferne zu rücken. Der Ruf im Handel nach einer einheitlichen europäischen Kartenlösung für grenzüberschreitende Zahlungen wird lauter. Getrieben von der Sorge vor einem europaweiten Duopol von Mastercard und Visa fordern international aufgestellte Unternehmen wie Ikea und Metro von den europäischen Banken eine sichere, standardisierte und vor allem billigere Alternative zu den marktbeherrschenden Systemen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats