Sony Sony spart mit RFID


LZ|NET. Sony setzt seit März in seinem mitteleuropäischen Distributionszentrum im niederländischen Tilburg erfolgreich RFID ein, um den Warenausgang zu rationalisieren. Die Investitionssumme von 340.000 Euro soll vor allem durch eingesparte Lohnkosten innerhalb eines Jahre amortisiert sein. "Wir haben in Tilburg bewiesen, dass RFID funktioniert." Mit diesen Worten kommentierte Michael Segatz, Mitglied der Geschäftsleitung von Sony Deutschland, beim ECR-Tag in Hamburg den RFID-Einsatz im Zentrallager Tilburg.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats