Billa Billa trennt Scannen und Bezahlen


LZ|NET. Nach knapp halbjähriger Pilotphase richtet der österreichische Supermarkt-Filialist Billa in einem zweiten Markt SB-Kassen ein. Hier scannt zwar noch ein Mitarbeiter, doch bezahlt wird vom Kunden am Automaten. Bis zu 200 Kunden pro Stunde schleust die Rewe-Tochter so durch den Checkout. Eine der Schwachstellen ist der Umgang mit den dafür notwendigen zwei Bons. Mischbetrieb mit SB-Terminals Der österreichische Supermarktfilialist Billa zerlegt den Checkout.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats