AVA ist Regallücken auf der Spur


LZ|NET. Mit mehr Kommunikation will das Handelsunternehmen AVA Präsenzlücken im Regal angehen. Denn diese sind in erster Linie ein Ergebnis mangelnder Information. So das Ergebnis einer Studie, die das Bielefelder Unternehmen gemeinsam mit fünf Markenartikelherstellern initiiert hat. Dabei wurde eine durchschnittliche Out-of-Stock-Rate von neun Prozent ermittelt. Differenzen über Listungsentscheidungen sind dabei das Hauptübel.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats