AVA geht mit Retek live


LZ|NET. Das Projekt "Avanti" geht in die nächste Phase: Mit einem halben Jahr Verzögerung will die AVA im Januar einen ersten Baumarkt mit dem Warenwirtschaftssystem von Retek steuern. Die Branche wird genau hinschauen. Denn zum einen wird das Projekt als Test für Retek im deutschen Handel gewertet. Zum anderen steht die Edeka-Zentrale, die inzwischen über 78 Prozent an der AVA hält, dem Projekt kritisch gegenüber, da sie auf eine SAP-Strategie für die Gruppe setzt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats