Online-Preise sind nicht immer bindend


Durch einen Software-Fehler verzerrte Preise sind für Online-Shops nicht unbedingt bindend, hat der Bundesgerichtshof in einer jetzt veröffentlichten Entscheidung (VIII ZR 79/04) festgestellt. Ein Computerhändler hatte einen 2650 Euro teuren PC irrtümlich für 245 Euro im Internet annonciert, den Kauf samt Preis per E-Mail bestätigt und dann sogar noch das Gerät mit dem falschen Rechnungsbetrag versandt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats