Datendiebe schlagen bei Barnes&Noble zu


Datendieben ist es gelungen, die Kartenterminals in 63 Filialen des US-Buchhändlers Barnes&Noble zu manipulieren und Kundendaten einschließlich der PIN zu stehlen. Betroffen von dem Datenklau waren nach Angaben des Unternehmens sowohl Debit- als auch Kreditkarten. Nach amerikanischen Medienberichten wurden bereits Konten von US-Bürgern mit Hilfe der erbeuteten Daten leergeräumt. Barnes&Noble verzichtet derzeit aus Gründen der Vorsicht ganz auf den Einsatz von Terminals und lässt Kreditkartendaten in die Kasse eintippen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats