Brokat ist in Geldnöten


Bei einem Umsatz von 28 Mio. Euro hat die Brokat AG, Stuttgart, einen operativen Verlust von 40 Mio. Euro im 2. Quartal gemacht. Liquide Mittel sind aber nur noch in Höhe von 41 Mio. Euro vorhanden. Analysten rechnen nach Angaben der Financial Times Deutschland deshalb mit einem Insolvenzantrag des Herstellers von Software für Internet- und Handy-Zahlungssysteme. Insgesamt beträgt der Quartalsverlust des einstigen Börsenstars 825 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats