DPG präsentiert sich im Internet


Die im Sommer vergangenen Jahres gegründete Deutsche Pfandsystem GmbH (DPG) gibt im Internet Einblicke in das Datenkommunikationssystem, mit dem ab 1. Mai das Clearing von pfandpflichtigen Einweggebinden erfolgen soll. Auf der jetzt freigeschalteten Seite www.dpg-pfandsystem.de erhalten die Unternehmen unter anderem Hinweise zum Einpflegen von Gebinde-, Teilnehmer-, und Automaten-Stammdaten in den von Sinfos gebauten Pool.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats