Datenschutz Datenleck bei Otto-Inkasso-Tochter


Ärger für Eos in der Schweiz. Der Inkasso-Tochter des Versandhändlers Otto sind mehr als 33.000 Daten abhandengekommen.
Drei Gigabyte brisante Daten hat ein Informant der Süddeutschen Zeitung zugespielt. Sie stammen von der Otto-Inkasso-Tochter Eos. Es handelt sich um insgesamt mehr als 33.000 Dateien. Betroffen sind allerdings nur Kunden in der Schweiz. Besonders brisant: Nebe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats