EU-Ministerrat mag EDI-Rechnungen


LZ|NET. Der EU-Rat der Finanzminister hat seine Anforderungen an elektronische Rechnungen formuliert und sich auf einen Text für eine neue Verordnung geeinigt. Damit wird der rechtliche Rahmen für sogenanntes E-Invoicing neu beschrieben.Der Ministerrat macht in dieser Änderung der Mehrwertsteuer-Richtlinie zur Rechnungsstellung deutlich, dass sowohl klassische EDI-Invoices als auch digitale Rechnungen mit fortgeschrittener elektronischer Signatur und qualifiziertem Zertifikat den Anforderungen zur Bekämpfung des Steuer-Betrugs genügen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats