Eckes Firmen wechseln zum "weißen Pool"


LZ|NET. Eckes setzt ab Februar 2004 bei der nationalen Produktion und Distribution auf Euro-Paletten aus dem so genannten "weißen Pool". Dabei nutzt das Unternehmen die Dienste der Paletten Service Hamburg AG. Bisher war die Chep-Palette im Einsatz. Chep-Paletten haben sich bisher nicht durchgesetzt Ab Februar 2004 transportiert die Eckes Granini GmbH, Nieder-Olm, und die Eckes Spirituosen & Wein GmbH die hergestellten Getränke nicht mehr auf der blauen Chep-Palette zum Getränkefachgroßhändler und zum Einzelhandel, sondern auf Euro-Holzflachpaletten des Paletten Service Hamburg.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats