Edeka Minden will volle Regale


LZ|NET. Edeka Minden-Hannover führt zusammen mit den Markenartikelherstellern Bahlsen, Unilever und Kraft Foods Out-of-Stock-Analysen durch. Beteiligt sind außerdem GS1 Germany, die Universität Duisburg-Essen sowie der Anbieter von Business Intelligence-Systemen SAS. Ziel ist es, Regallücken zu analysieren und entsprechende Prognose-Systeme zu testen. Projekt wird wissenschaftlich begleitet Seit Mai des vergangenen Jahres widmet sich die Edeka Minden-Hannover im Rahmen einer Projektgruppe bei GS1 Germany dem Thema Warenverfügbarkeit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats