Burger King schreibt Logistik auf Freight Traders aus


Der Fast-Food-Filialist Burger King hat seine europäische Inbound-Logistik umgestellt und auf der Internet-Plattform Freight Traders ausgeschrieben. Dabei handelt es sich um Komplett-, Teilladungs- und Kühltransporte mit einem Volumen von mehreren Millionen Euro. Nach Angaben von Christian Müller, Account Manager Freight Traders, war das Ziel der Ausschreibung, Marktpreise für 150 europaweite Routen von 41 Zulieferer-Abgangsorten zu 20 Logistikzentren zu ermitteln und so die Logistikkosten für Burger King zu reduzieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats