Gigabell braucht Geldgeber oder Käufer


Das Telekommunikationsunternehmen Gigabell, das im August 1999 an den Neuen Markt gegangen ist, steht kurz vor der Pleite. Das Unternehmen beantragte die Eröffnung des Insolvenzverfahrens und will, so die Financial Times Deutschland, zu Wochenbeginn Gründe für die drohende Zahlungsunfähigkeit nennen. Gigabell, das Millionen in den Aufbau eines eigenen Glasfasernetzes investierte, sieht sich im harten Wettbewerb mit Unternehmen wie T-Online.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats