Persil und Ata reisen wieder öfter per Eisenbahn


LZ|NET. Der Konsumgüterhersteller Henkel liefert Wasch- und Reinigungsmittel wieder auf der Schiene an sein Regionallager in Viernheim. Nach der Zusammenlegung mit dem Stuttgarter Verteilzentrum wird dort die kritische Masse erreicht, um wirtschaftlich die Bahn nutzen zu können. Insgesamt rollen jetzt 75 bis 80 Prozent der Produktion im Bereich Wasch- und Reinigungsmittel von Henkel hierzulande auf dem Schienenweg zu den Verteilzentren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats