Ikea sauer über Bankgebühren


LZ|NET. Ikea stänkert gegen die Gebührenmodelle der europäischen Banken für Kartenzahlungen: zu undurchsichtig, zu unflexibel, zu teuer. Der Möbelriese fordert eine Entbündelung der Paket-Dienstleistungen. Mit der Forderung nach einem "Flat Pack" für Kartenzahlungen greift Ikea die Gebührenpolitik der europäischen Kreditwirtschaft an. Nach den Vorstellungen des Möbelriesen sieht ein den Spielregeln von Sepa (Single Euro Payments Area) entsprechendes System für Kartentransaktionen wie der Katalog des Einrichtungshauses aus: Einzelne Leistungs-Bausteine, aus denen der Kunde wählen kann und deren Kosten und Preise klar erkennbar sind.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats