Ikea verstärkt Heimlieferung


LZ|Net/vos - Die deutsche Dependance des schwedischen Möbelfilialisten Ikea beabsichtigt, ihr Home-shopping- und E-Commerce-Geschäft zu stärken. Allerdings will das Management hierbei nichts überstürzen. Obwohl Ikea ursprünglich aus dem Versandhandel stammt, macht die Heimlieferung des weltweit größten Möbelhändlers heute nur etwa 2 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Erhebliche Steigerung im Lieferservice Das soll sich ändern: "Wir wollen den Homeshopping-Bereich vergrößern", kündigte Deutschland-Chef Werner Weber vor der Presse in Wiesbaden an.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats