Intershop bricht beim Umsatz ein


Der Softwareanbieter Intershop verzeichnete im zweiten Quartal 2003 einen Umsatz von 5,6 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz noch 12,1 Mio. Euro. Die Lizenzerlöse fielen von 6,3 Mio. Euro (2002) auf 1,5 Mio. Euro. Auch die Serviceerlöse verringerten sich von 5,8 Mio. Euro auf 4,1 Mio. Euro. Der Nettoverlust stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 5,8 Mio. auf 6,6 Mio. Euro. Intershop, zu dessen Kunden Hewlett-Packard, die Deutsche Telekom und die Otto-Gruppe zählen, plant, die Zahl seiner Mitarbeiter von 445 auf 250 bis Ende des Jahres zu reduzieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats