Kabel: Liberty pokert hoch


vwd - Trotz Verzicht auf eine Änderung der Geschäftspläne hofft Liberty Media, das Bundeskartellamt doch noch vom Nein zum Kauf des Telekom-Kabels abbringen zu können. Man gebe das Verfahren noch nicht verloren, sagte Anwalt Frank Montag als Bevollmächtigter des US-Konzerns am Montag in Frankfurt. Liberty sei überzeugt, dass die Übernahme unter Abwägung der Vor- und Nachteile für den Wettbewerb zu genehmigen sei, heißt es in der Antwort auf die Abmahnung des Kartellamtes, die Montag vorstellte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats