Kaufhof optimiert mit lokalen Daten


LZ|NET. Mit einem auf das einzelne Kaufhaus bezogenen System "Marktorientierte Filialsteuerung" reagiert Kaufhof neuerdings auf lokale Marktbedingungen. In das Instrument fließen Kundenkarten-Daten, Einschätzungen der örtlichen Wettbewerbssituation und Finanz-Controlling-Daten ein. Ziel ist die "Hebung von Umsatz- und Ertragspotenzialen", sagt Teamleiter Ludger Tump. Optimierungsverfahren gewinnt Preis Die "Marktorientierte Filialsteuerung" ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem neben dem federführenden Controlling auch Marketing und Vertrieb der Kaufhof Warenhaus AG sowie drei Pilotfilialen mitgearbeitet haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats