Kimberly-Clark lenkt Transporte mit i2


Der Hygieneartikelhersteller Kimberly-Clark optimiert in Europa und Nordamerika die Transportsteuerung mit Software von i2. Laut Peter Surtees, European Supply Chain Director von Kimberly-Clark, stellen Transportkosten 6 Prozent des Netto-Umsatzes dar. Der Hygiene-Konzern bewältigt in Europa jährlich 100 000 Lkw-Frachtbewegungen. Mit i2 will Kimberly-Clark jetzt 2 Mio. britische Pfund und gut 600 000 Streckenkilometer pro Jahr einsparen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats