Kraft Foods geht mit Lager unter die Erde


Das neue Kühl- und Distributionszentrum von Kraft Foods im Süden des Bundesstaates Missouri in den USA befindet sich 30 Meter unter der Erde in einer ehemaligen Kalksteinmine. Durch die ungewöhnliche Lage verbraucht das Warenlager nach Angaben des Kraft-Foods-Logistikpartners Exel (Teil der Deutsche Post World Net) 65 Prozent weniger Energie als vergleichbare überirdische Anlagen. Das temperaturkontrollierte Lager dient dem Konsumgüterriesen als Distributionszentrum für gekühlte Lebensmittel wie Käse, Fleischprodukte und Pudding.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats