Kraft Foods rechnet mit Terra


Kraft Foods setzt für den nordamerikanischen Markt seit Januar 2009 die Prognose-Software von Terra Technology ein, um seine Bestände zu senken und die Produktion besser auf die Nachfrage einzustellen. Nach Angaben von Terra konnte der Food-Konzern durch die "Demand-Sensing-Lösung" die Fehlerquote bei kurzfristigen Prognosen um 40 Prozent senken. Zu den Terra-Anwendern gehören auch Procter&Gamble und Unilever.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats