Lidl rationalisiert mit digitalem Verkehr


LZ|NET. Der Discounter Lidl wird demnächst den elektronischen Datenaustausch mit Lieferanten per EDI starten. Die Stelle eines "Projektleiter EDI International" haben die Neckarsulmer ausgeschrieben. Die Großflächen-Schwester Kaufland rechnet bereits 70 Prozent ihres Rechnungsvolumens über EDI ab und will den digitalen Datenaustausch noch "deutlich ausbauen". Prioritäten bei der Rechnungsprüfung "Unsere Priorität ist die Vereinfachung der Rechnungsprüfung", sagt Lidl-Chef Klaus Gehrig zum vermutlich 2005 startenden Austausch von elektronischen Rechnungen und Bestellungen (Nachrichtentypen "Invoic" und "Orders").

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats