Maple Leaf verfolgt Schweine mit Gencode


Der kanadische Lebensmittel-Konzern Maple Leaf hat ein Pilotprojekt zur Herkunftssicherung von Schweinen mit Hilfe ihres genetischen Codes gestartet. Ähnlich wie bei dem deutschen Projekt zur Rindfleischkennzeichnung von Edeka-Nord und Generatio werden dabei ausschließlich die genetischen Codes der Muttertiere zentral dokumentiert. Dadurch soll mit vertretbaren Kosten die Rückverfolgung vom "Tier bis zum Teller" gewährleistet werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats