Marks&Spencer will mehr RFID-Tests


Der britische Textil- und Lebensmittel-Händler Marks&Spencer will nach einem ersten Technik-Test den RFID-Pilot-Einsatz an einzelnen Kleidungsstücken ausweiten. Das erklärte M&S-Manger James Stafford gegenüber dem Informationsdienst RFIDjournal.com. Im Herbst hatte M&S 1.000 Anzüge, Hemden und Krawatten mit RFID-Chips versehen und täglich den Bestand im Laden durch mobile Lesegeräte überprüft.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats