Gerangel um die Maut


LZ|NET. Während die Industrie für die Weitergabe der Maut-Kosten an den Endverbraucher plädiert, lehnt der Handel Preiserhöhungen in der Regel ab. Viele Hersteller befürchten, auf den Kosten sitzen zu bleiben. "Die Milchindustrie hat ein großes Problem mit der Lkw-Maut was die Weitergabe der Kosten anbetrifft", sagt Michael Brandl, Geschäftsführer beim Milchindustrieverband. Er geht von einer Maut-bedingten Kostenbelastung von 0,2 bis 0,3 Cent pro Kilogramm Milch aus.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats