Metro testet Hightech im Verbrauchermarkt


LZ|NET. "Wir wollen neue Technologien einsetzen, um die Effizienz im Handel zu erhöhen und Kundenbedürfnisse noch besser zu erfüllen." So beschreibt der Metro-Vorstandsvorsitzende Dr. Hans-Joachim Körber das Ziel des Metro Group Future Stores. Das erste Zukunfts-Labor des deutschen Handels öffnet am 28. April in Rheinberg. In einem Extra-Verbrauchermarkt in Rheinberg am Niederrhein wird Metro eine Vielzahl neuer Endgeräte für Kundenführung, Kasse und Arbeit am Regal, die Ansprache der Geräte über Funk (WLAN), Radiofrequenz-Identifikation (RFID) und die hochkomplexe Vernetzung aller Systeme testen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats