Datenschützer kritisieren RFID


LZ|NET. Wegen ihres Engagements für RFID-Funktechnik und Future Store hat die Metro AG den Negativpreis "Big Brother Award Deutschland" erhalten. Die Anti-Datenschutz-Auszeichnung wurde vom Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (Foebud) und sechs weiteren Organisationen verliehen und ging auch an fünf Landesinnenminister und die Deutsche Post. Die Verleihung des Big Brother Award in der Kategorie Verbraucherschutz an Metro richtet sich offenbar sowohl gegen den unreglementierten Einsatz von RFID-Funkchips an Verbraucherpackungen und Textilien als auch gegen durch andere Techniken gewonnene Kundenprofile.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats