Metro will ab November RFID


LZ|NET. Die Metro Group wird ab November von zunächst rund 100 ihrer größten Lieferanten RFID-Transponder an den Paletten und Transportverpackungen verlangen, die über die zehn MDL-Zentrallager an im ersten Schritt rund 250 Märkte gehen. RFID-Lesegeräte erhalten Outlets der Vertriebslinien Metro Cash+Carry, Real, Extra und Galeria Kaufhof. Metro wolle RFID (Radio Frequenz Identifikation) künftig durchgängig entlang seiner gesamten Prozesskette einsetzen, erklärte der Metro-Vorstandsvorsitzende Dr.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats