Metro nutzt GPS


LZ|NET. Die Metro Group testet derzeit in Deutschland die Satelliten-gestützte Überwachung und Steuerung ihrer Lkw-Flotte. Ziele der GPS-Lösung sind unter anderem eine permanente Temperaturkontrolle, die automatische Avisierung der Fahrzeuge, kurz bevor sie in den Märkten ankommen und der Diebstahlschutz. "Wir sparen uns die komplette manuelle Verplombung der Lkws, die wir heute durchführen", nennt Frank Wiemer, seit Januar CEO der Metro Group Logistics (MGL), einen Effekt des neuen GPS-Systems.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats