Microsoft will virenresistentes Outlook entwickeln


Nach häufigen Klagen über die Sicherheitslücken im Mailprogramm von Microsoft "MS Outlook" will die kritisierte Softwarefirma jetzt ein Update ind Rennen schicken. Es soll ab Juni verfügbar sein. Künftig wird man Script-Attachments erst auf der Festplatte speichern müssen. Dort können sie dann mit einem Virenscanner überprüft werden. Allerdings bietet dies keinen Schutz vor Viren, die neu auftauchen und von den Scannern noch nicht erfasst sind.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats