Migros überwacht Kühlkette mit RFID


LZ|NET. Die Migros Ostschweiz nutzt RFID-Technologie, um ihren Fuhrpark und die Kühlkette zu überwachen. Jetzt denken auch weitere Betriebe des Schweizer Handelsprimus darüber nach, ihre Frische-Flotte mit diesem "Truck-Track"-System auszurüsten. Damit auch Lieferungen durch externe Spediteure einbezogen werden können, wünscht sich Migros Branchenstandards für diese Technologie. Die Genossen sparen Geld ein Mit der festen Installation aktiver Transponder auf ihren Fahrzeugen hat die Migros Ostschweiz gleich mehrere Vorteile erzielt: Neben der automatischen und lückenlosen Überwachung der Temperatur auf den Ladeflächen kann das Frische-Verteilzentrum seinen Fuhrpark damit genauer steuern und die Touren samt Personaleinsatz besser planen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats