Nölke testet RFID im Versand


LZ|NET. Die Nölke-Gruppe sammelt an ihrem Stammsitz in Versmold erste Erfahrungen mit der RFID-Technologie. Den fertig gepackten Paletten gibt der Geflügelwurst-Spezialist Mehrweg-Funkchips bei, welche die Nummer der Versandeinheit tragen. Ladelisten erstellt Nölke jetzt automatisch. Seit gut sechs Wochen testet Nölke die RFID-Technologie bei der Verladung. Dabei setzen die Versmolder auf Mehrweg-Transponder, welche der Logistikdienstleister Nagel im Rahmen des Pilotprojektes wieder mit zurück bringt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats