Obi will bestandslose Warenströme


LZ|NET. Seit Mai diesen Jahres fährt Obi eine neue Logistikstrategie. Die Direktbelieferung wird zugunsten einer gezielten Planung der Warenströme im Rahmen einer Beschaffungslogistik und der Bündelung über Cross-Docking-Zentren reduziert. 70 Prozent der Ware soll künftig über diese Plattformen laufen. Neuer Dienstleister für Obi ist dabei DHL. Gesteuert wird das System von dem neugegründeten Bereich "Handelslogistik".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats