Otto plant RFID-Test an Textilien


LZ|NET. Wirtschaftlichkeits-Analysen stimmen den Versandkonzern Otto skeptisch gegenüber der RFID-Technologie. Noch sind die Etiketten zu teuer und die Leseraten zu niedrig. Dennoch testet Otto weiter: In einer zweiten Versuchsreihe mit Textil-Lieferanten will der Versender die Effekte vor allem bei der Vereinnahmung der Ware unter die Lupe nehmen. RFID ist für Otto noch nicht rentabel "Die RFID-Technologie ist für uns heute noch nicht rentabel", erklärt Roland Nickerl, Leiter der Logistik-Systementwicklung beim Versandhändler Otto.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats