Otto stoppt SAP Workplace-Projekt


Noch Anfang dieses Jahres gab der Otto-Versand die "weltweit ersten Einführung" das Mitarbeiterportals "MySAP.com-Workplace" bekannt. Jetzt ist das Vorhaben, alle Angestellten des Konzerns mit dem Intranet-Portal des Walldorfer Softwareanbieters auszustatten, vom Tisch: Der SAP-Workplace war dem Otto-Konzern wegen des Nutzer-bezogenen Lizenzmodells zu teuer. In zahlreichen Projekten arbeitet der Otto-Konzern daran, die Potenziale der Internet-Technologie auch in der internen Organisation nutzbar zu machen: Neben dem Intranet "Otto-Net", über das sich die Mitarbeiter mit Informationen versorgen können, hat der Versender jetzt ein Online-Bewerbungsverfahren realisiert: Die Daten der Jobsuchende von innerhalb und außerhalb fliessen nun automatisch ins Bewerber-Management-System des Versenders.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats