Keine Ruhe an der Paletten-Front


LZ|NET. Das Thema Palettentausch hält Industrie und Logistiker aktuell weiter in Atmen. Um Kostenverteilung und Qualität wird mit dem Handel gestritten. An der Palettenfront gehen die Querelen weiter. Jüngster Vorstoß: Der Markenverband hat Handelsunternehmen wie Aldi, Edeka, Kaiser's Tengelmann, Metro, Norma, Schlecker und Obi angeschrieben. Diese verweisen ihre Lieferanten zumindest teilweise an den Dienstleister Deutsche Palettenlogistik (DPL), statt die Euro-Paletten Zug-um-Zug zu tauschen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats