PopNet beantragt Insolvenz


Die PopNet Internet AG, Hamburg, hat am Mittwoch wegen Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, heißt es in einer Ad-hoc-Mitteilung vom gleichen Tag. Wie das Unternehmen bereits am 25. September gemeldet habe, seien die erst im Mai 2001 eingeräumten Kreditlinien aus wichtigem Grund und mit sofortiger Wirkung durch die Commerzbank AG aufgekündigt worden. Zuvor seien intensive Bemühungen und Verhandlungen mit einem potenziellen Partner nach den Ereignissen in den USA unterbrochen worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats