Priceline schreibt tiefrote Zahlen


Die US-amerikanische Internet-Preisagentur für Reisen Priceline.com weist im dritten Geschäftsquartal einen Nettoverlust von 23,8 Mio. USD aus. Im Vorjahreszeitraum erzielte das Unternehmen noch einen Überschuss von 5 Mio. USD. Als Grund für den Verlust nannte Priceline Abschreibungen in Höhe von 24 Mio. USD bei ihren Auslandstöchtern Priceline Europe und Hutchison Priceline Asia. Der Umsatz reduzierte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 Prozent auf 239,9 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats