Hoffnungsträger RFID


LZ|NET. Das Beratungsunternehmen A.T. Kearney geht in einer Studie davon aus, dass die Einzelhandels-Unternehmen erheblich durch die Einführung von Radiofrequenz- Funketiketten zur Kennzeichnung von Produkten und logistischen Einheiten profitieren. Dagegen seien die Potenziale für die Hersteller von Schnelldrehern gering - sie müssten vor allem die Kosten für die neue Technologie tragen. Nahrungs- und Genussmittelhersteller würden "unterm Strich kaum von RFID profitieren, da die entstehenden Kosten den Nutzen nicht aufwiegen werden", erklärt Dr.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats