Textilbranche will vielseitiges Etikett


LZ|NET. Ein Kreis von großen Textil-Händlern und -Herstellern arbeitet im Rahmen von GS1 Germany an einem Mehrweg-Etikett. Es soll RFID und die zwei heute meistverbreiteten Anti-Diebstahls-Techniken zu einem Label kombinieren. Damit könnte Quellensicherung deutlich zunehmen. Ein Mehrweg-Etikett, das gleichzeitig der akustomagnetischen (AM, 58 kHz) und radiofrequenten (RF, 8,2 MHz) Warensicherung sowie der RFID-gestützten Logistik nach EPC-Standards dient, ist Ziel des hochkarätig besetzten Textil-Arbeitskreises.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats