Pharmakonzerne wollen funken


Pharma-Hersteller wie GlaxoSmithKline (GSK) und Johnson&Johnson (J&J) setzen auf die RFID-Standards von EPCglobal, um Probleme mit gefälschten Medikamenten und einem deshalb drohenden Wirrwarr von Behördenauflagen zu lösen. Das wurde durch Referate hochrangiger Manager beim Düsseldorfer EPC-Kongress deutlich. Nach Angaben von James Hickland, weltweiter RFID-Projekt-Manager von GSK, rechnet die Branche damit, dass selbst in den Industrieländern 10 Prozent der verkauften Pharmaka Fälschungen sind.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats