Funktechnik RFID erhöht Umsatz bei Marks & Spencer


LZnet. Für Marks & Spencer hat sich die Investition in RFID (Radio Frequenz Identifikation) gelohnt. Der Händler hat alle Umschlagpunkte, die 798 Filialen in Großbritannien und die meisten Stores von Franchisenehmern in über 50 anderen Ländern mit RFID-Readern und der passenden Supply-Chain-Management-Software ausgestattet. "Heute kommen 92 Prozent unserer Nonfood-Umsätze mit Bekleidung und Haushaltswaren aus RFID-Abteilungen. In den kommenden zwei Jahren planen wir, komplett zu sein", sagt Richard Jenkins, Head of RFID Strategic Development bei M & S. Sämtliche Bekleidung außer Strumpfwaren ist mit Transpondern ausgestattet, bei Haushaltswaren ist es die Hälfte. Marks & Spencer nutzt pro Jahr über 400 Mio. Tags.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats