Hettlage und Åhléns nehmen Retek


Hettlage und das schwedische Warenhaus-Unternehmen Åhléns setzen auf Retek. Der Bekleidungsfilialist Hettlage KGaA, Neuried bei München,will das Warenwirtschaftssystem sowie das Data Warehouse von Retek bis Ende 2003 zur Steuerung seiner 60 Verkaufshäuser in Deutschland und Österreich einführen. Retek wird bislang vor allem in englischsprachigen Ländern eingesetzt. In den vergangenen Wochen entschieden sich der schwedische Warenhaus-Betreiber Åhléns (81 Filialen, Teil des Axel Johnson Konzerns), der US-Herrenausstatter Men's Wearhouse (700 Filialen) und der kanadische Baumarkt-Filialist Rona (540 Filialen) für die Software-Suite.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats