QXL will höchstens 171,2 Mio. GBP zahlen


vwd. In die Fusion zwischen dem britischen Online-Auktionshaus QXL.com plc und der Ricardo.de AG, Hamburg, ist am Freitag Bewegung gekommen. Wie erwartet haben die Briten ihre Bedingungen für die Fusion revidiert. QXL teilte in London mit, die neuen Bedingungen seien mit Ricardo und den Großaktionären abgestimmt. Danach wird QXL höchstens 171,2 Mio GBP für Ricardo.de zahlen, basierend auf dem QXL-Aktienkurs von 59 p je Stück am Donnerstag.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats