Hafen Rotterdam will mehr Züge


Die Deutsche Bahn AG (DB) und der Hafen Rotterdam wollen gemeinsam die Hinterlandanbindung von Europas größtem Hafen per Eisenbahn verbessern. Dafür haben die beide Unternehmen am Donnerstagabend einen entsprechenden Letter of Intent unterschrieben. Hans Smits, Generaldirektor des Hafenbetriebs Rotterdam, kündigte "eine Intensivierung der transportkettenübergreifenden Kooperation" an. Nach Angaben der DB kommt das Transportmittel Bahn im Hafen Hamburg bereits auf einen Anteil von 32 Prozent im Modal Split, während Rotterdam mit 11 Prozent hinterherhinkt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats