Die Hersteller fordern klare Zeichen


LZ|NET. Mit Blick auf die gesetzliche Pflicht zur Rückverfolgung von Lebensmitteln fordern große Handelsorganisationen wie Rewe, Kaufland und Tengelmann zum 1. Januar die Etikettierung von Paletten mit dem EAN-Transport-Label. Jetzt beklagen die Lieferanten, dass viele Händler dabei - trotz existierender Standards - "eine Extrawurst gebraten" bekommen wollten. Der Teufel steckt im Detail Der Teufel der Rückverfolgung steckt im Detail: Derzeit beschweren sich zahlreiche Lebensmittel-Lieferanten des Einzelhandels, dass sie trotz CCG-Standards "für viele Kunden ein eigenes Transportetikett generieren" müssten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats